Slideshow
Was ist Sprache? Laute, Worte, Sätze — Kommunikation, Austausch, Gespräch? Wer sich durch Sprechen oder Zuhören, Lesen oder Schreiben in die Sprache selbst vertieft, spürt, dass sie ein umfassendes Ausdrucksmittel der menschlichen Seele selber ist.

In der Lauteurythmie steht das gesprochene Wort im Mittelpunkt. Die Studierenden der Eurythmie lernen Vokale und Konsonanten als Bewegungsgebärden kennen und die Plastizität und Musikalität der Laute empfinden, aber auch den Sinn und das Bild eines Wortes, den Rhythmus der Silben und den Verlauf eines Satzes zu gestalten. Aus dem Erlebnis unterschiedlicher Ausdrucksqualitäten werden sie an die eurythmischen Gebärden und choreografischen Figuren herangeführt, die an Werken der Poesie und Literatur künstlerisch entwickelt und geübt werden. So wird der sich in der Lauteurythmie bewegende Eurythmist zum Organ der Sprache. Er macht die schöpferische, belebende Kraft der Bewegung, die im Sprechen erklingt, sichtbar.

lauteurythmie IMG_3824aa.jpg